Qysh je – wie geht’s?

von Bettina Steininger

Was wird aus einem Menschen, der seine Jugend in einer Asylunterkunft verbracht hat? In einem fremden Land, dessen Sprache er nicht versteht, dessen Rituale er nicht kennt? Und was sind das für Eltern, die ihre Kinder in die Fremde schicken?

Der Film „Qysh je –  We geht‘s? (AT)“ dokumentiert die Lebensgeschichte von Fatos und Bekim, die Mitte der 90er Jahre als Jugendliche ohne ihre Eltern ihr Heimatland, den Kosovo, verlassen mussten.

VITA UND KONTAKT
Bettina-SteiningerBettina Steiniger ist Sozialpädagogin und arbeitet seit über 15 Jahren u.a. im medienpädagogischen Bereich mit dokumentarischen Ansätzen. Im Auftrag von sozialen und politischen Einrichtungen erstellt sie Dokumentationen über sozialpolitische Themen. Seit zehn Jahren ist sie in der Festivalorganisation tätig.E-Mail: bettinasteininger@gmx.de