Un café sans musique c’est rare à Paris

Eine junge Frau steht mitten in der Nacht mit einem Koffer in Paris. Man weiß nicht, wer sie ist und woher sie kommt. „Es wissen eigentlich immer die anderen, wer man ist“ antwortet Anna auf die Frage eines Touristen, der sie als alte Freundin zu kennen glaubt. Hier beginnt Annas Weg durch die Stadt. Oder ist es nicht eher die Stadt, die sie an die Hand nimmt und durch nächtliche Straßen begleitet, zu befremdlichen Begegnungen und verwirrenden Situationen? Auf ihrer Reise schlüpft Anna in die verschiedensten Rollen eines Frauenlebens, ist „Bekannte“, „Tochter“, „Mutter“ und doch nie sie selbst, bis sie sich plötzlich selbst gegenüber steht… Das Portrait einer Großstadt, unserer Zeit und einer Frau – auf der Suche nach Identität.


Deutschland/Frankreich 2019, 105′
Regie: Johanna Pauline Maier
Buch: Johanna Pauline Maier, Peter Jung
Kamera: Sarah Blum
Ton: Eric Auregan
Produzenten: Martin Blankemeyer, François Xavier Frantz
Darsteller: Jana Klein, Liliane Rovère, Jutta Wernicke, Rainer Sievert, Pierre Mignard, Nirina Sievert, Laurent Gauriat, Valérie Moinet

Eine deutsch-französische Koproduktion von Münchner Filmwerkstatt e.V. und Constellation Factory
in Zusammenarbeit mit der Hochschule für Fernsehen und Film München
gefördert durch den FilmFernsehFonds Bayern und First Movie Plus
im Verleih von Drop-Out Cinema.

Video on Demand: KinoHerzAmazonGoogle PlayiTunes
Material zum Download: PlakatPressedossierPhotokitScreener (Paßwort auf Anfrage)
Weitere Informationen: Drop-Out CinemaHFF Münchencrew unitedGerman FilmsIMDbWikipediafilmportal.de