Wochenend-Seminar oder Ferienkurs: Filmworkshops für jedes Alter

Die Faszination am Medium Film kennt kein Alter! Deshalb bieten wir mit unserem Seminar Zwei Tage = ein Film am 27. und 28. Januar und unserem fünftägigen Ferienkurs Filmworkshop für Kinder und Jugendliche vom 12. bis 16. Februar interessierten Filmfans die Möglichkeit, selbst einmal alle (!) Positionen bei einer Filmproduktion selbst durchlaufen zu können.

An einem Wochenende einen kompletten Filmdreh erleben und gestalten

An nur einem Wochenende einen ganzen Filmherstellungsprozess erleben? In unserem Seminar Zwei Tage = ein Film am 27. und 28. Januar machen wir das möglich, denn hier darf jede*r alles machen. Die Teilnehmenden arbeiten dabei in rotierenden Funktionen und Aufgaben – das heißt, jede*r kann als Regisseur*in arbeiten, jeder darf mal hinter der Kamera stehen, etc. Ganz wichtig: Dieses Seminar ist zum Fragen stellen und umsetzen bestimmt. Gleichzeitig bietet es durch die Betreuung eines vielseitigen Profis als Dozent, Uwe Wrobel, die Möglichkeit, sich viele weiterführende Tipps und Tricks geben zu lassen, um erfolgreich in der Projektumsetzung, bspw. für Fotografen*innen, die von ihren Kund*innen auch filmische Aufträge erhalten und sich so in Bezug auf Drehbuch, Bild- und Tonschnitt weiterbilden wollen. Aber auch für Mitarbeitende aus der Unternehmenskommunikation, die eigene Filme für das Unternehmen herstellen. oder der Berufswahl voranzukommen. Gleichzeitig ist der Workshop aber auch ein wunderbarer Einstieg für junge Menschen bei der Berufswahl, die Interesse am Filmemachen haben und so herausfinden können, ob dieser Berufszweig wirklich für sie in Frage kommt. Mehr Infos zum Seminar sind unter www.filmseminare.de/filmworkshop zu finden.

Filmworkshop für Nachwuchsfilmfans in den Faschingsferien

Der Kurs Filmworkshop für Kinder und Jugendliche ist für alle jungen Filminteressierten zwischen 11 und 15 Jahren geeignet. Egal ob mit oder ohne Vorerfahrung, hier bekommt Jede*r die Gelegenheit zu entdecken, zu fragen und alles auszuprobieren, was die Kids und Teens schon immer an Filmen und am Filmemachen fasziniert hat. Während des Ferienkurses produzieren die Kinder und Jugendlichen in kleinen Gruppen eigene Kurzfilme – spannende, witzige, romantische oder gruselige – was immer den Jungfilmern einfällt. Jede*r wird dabei die wichtigsten Elemente im Entstehungsprozess eines Films direkt praktisch anwenden: Am Anfang überlegen sich die Teilnehmer*innen Geschichten und lernen diese so zu schreiben, dass sie ihr Publikum begeistern. Nach einer guten Drehvorbereitung werden Kameras, Mikrofone und Lampen ausgepackt. Die Rollen an einem Filmset werden nun verteilt, Techniken und Arbeitsmethoden erklärt und schon bald versteht jeder die Wirkung von Licht, von verschiedenen Einstellungsgrößen oder warum man eigentlich eine Klappe schlagen muss. In der Postproduktion schneiden alle ihr Bildmaterial, kreieren eigene Soundwelten und kümmern sich sogar um die Farben im Bild. Am Ende des Workshops gibt es eine ordentliche Filmpremiere (Popcorn inklusive), bei der alle Werke auf der großen Leinwand gefeiert werden. Weitere Infos zu Ablauf, Terminen und Anmeldemöglichkeit sind auf unserem Buchungsportal unter www.filmseminare.de/ferienkurs zu finden.

Wichtiger Hinweis: Um die günstigen Preise unserer Kinder- und Jugendworkshops zu ermöglichen sind wir – anders als für den Rest unseres Seminarprogramms – auf Förderung angewiesen. Es kann also sein, dass sich der angegebene Veranstaltungsort noch ändert oder, falls der Förderantrag abgelehnt wird, der Ferienkurs abgesagt oder verschoben werden muss.

Unser gesamtes Programm ist unter www.filmseminare.de stets aktuell aufgeführt und mit unserem Frühbucherrabatt sind alle Seminare bis 14 Tage vor Veranstaltungstermin zu einem vergünstigten Preis buchbar. All unsere Seminare aus unserem Programm können auch zur Firmenweiterbildung, Mitarbeitermotivation oder als Geschenk für Geschäftspartner*innen, Kund*innen, Freund*innen oder Kinder gebucht werden!
Antworten auf häufige Fragen z.B. zu Ort, Uhrzeiten, Unterkunft, Anmeldung, öffentlicher Förderung u.v.a.m. finden sich unter www.filmseminare.de/muenchen/faq – die dort niedergelegten Regelungen sind gleichzeitig auch unsere Vertragsbedingungen.

Herzliche Grüße aus der Filmwerkstatt,
Martin Blankemeyer, Lia Ekizoglou, Elvira Khairulina, Derya Turğut, Freya Mogensen und Sonja Rank

Wie geht Filmfinanzierung in Deutschland?

Das Thema Filmfinanzierung wirkt für Filmemacher*innen oft schwierig, da es diverse Möglichkeiten, aber auch Stolperfallen zu geben scheint. Unser Seminar „Filmfinanzierung in Deutschland“ am 3. und 4. Februar 2024 mit Produzent Florian Deyle als Dozent, bietet einen umfassenden Überblick über verschiedene Wege zur Realisierung filmischer Werke in Deutschland – von klassischer Filmfinanzierung bis hin zu eigenfinanzierten Low-Budget-Produktionen.

Im Seminar werden sowohl traditionelle als auch innovative Finanzierungsmöglichkeiten vorgestellt und detailliert erläutert. Dabei stehen nicht nur offizielle Bedingungen und Antragsvoraussetzungen im Fokus, sondern auch die ungeschriebenen Gesetze und Gebräuche, die Einsteiger*innen den Zugang erschweren. Das Seminar widmet sich primär dem Kinospielfilm, berührt jedoch auch andere Formate wie Dokumentar- oder Kurzfilme. Weiter wird auch darauf eingegangen, inwieweit Filmfinanzierung im Wandel ist. Dabei schafft das Seminar einen Überblick über die Chancen und Risiken der Filmproduktion in der heutigen Zeit, bringt einen kurzen Einblick in das Thema „Was brauchen Streamer und was wollen sie nicht?“ Angesprochen wird auch, wie die Mediatheken aufgestellt und welche Inhalte gesucht werden sowie die Veränderung des Marktes für Arthousefilme.

Wie läuft eine Filmförderung ab?

Ein Schwerpunkt liegt auf den Hauptakteur*innen der deutschen Filmfinanzierung: Verwerter wie Filmverleiher und Fernsehsender mit ihrer Koproduktions- und Vorankaufspraxis sowie die verschiedenen Filmförderungen des Bundes und der Länder. Der Ablauf der Zusammenarbeit mit einer Filmförderung – von der ersten Kontaktaufnahme bis zur Abrechnung – wird exemplarisch beleuchtet.

Neben den etablierten Optionen werden auch unkonventionellere Ansätze wie filmferne Stiftungen, Sponsoring, Werbefinanzierung, private Investor*innen und Mäzen*innen sowie Selbsthilfe-Instrumente wie Top-Down-Kalkulation und Rückstellungen behandelt. Nicht zuletzt werden „neue“ Finanzierungsformen wie Crowdfunding und Crowdfunding erwähnt.

Dozent und Produzent Florian Deyle

Die Erlössituation und die Wechselwirkung zwischen vorgelagerter Finanzierung und nachgelagertem Vertrieb werden abschließend beleuchtet. Diskutiert wird auch, welche Möglichkeiten für Produzent*innenen bestehen, aus einem fertiggestellten Film Einnahmen zu generieren – sei es zum Lebensunterhalt oder für neue Projekte.

Das Seminar wird die Teilnehmenden befähigen, eigene Projekte zu durchdenken und anzugehen – selbst wenn die Ausgangsvoraussetzungen erstmal schwierig erscheinen. Es verfolgt vor allem das Ziel, aufzuzeigen, dass (und wie) es möglich ist.

Wer Interesse an unseren weiteren Wochenendseminaren hat, findet eine aktuelle Übersicht auf unserem Buchungsportal unter www.filmseminare.de/muenchen/termine. Mit unserem Frühbucherrabatt sind alle Seminare bis 14 Tage vor Veranstaltungstermin zu einem vergünstigten Preis buchbar. Alle Seminare aus unserem Programm können auch zur Firmenweiterbildung, Mitarbeiter*innenmotivation oder als Geschenk für Geschäftspartner*innen, Kund*innen, Freund*innen oder Kinder gebucht werden! Antworten auf häufige Fragen z.B. zu Ort, Uhrzeiten, Unterkunft, Anmeldung, öffentlicher Förderung u.v.a.m. finden sich unter www.filmseminare.de/muenchen/faq – die dort niedergelegten Regelungen sind gleichzeitig auch unsere Vertragsbedingungen.

Happy New Year 2024! Jetzt beruflich voll durch starten!

Die Feiertage liegen hinter uns, der Jahreswechsel steht bevor! So kurz nach Weihnachten, wenn es mit jedem Tag wieder ein Stückchen heller wird, schreit alles geradezu nach Aufbruch und Veränderung. Wer beruflich voran kommen will, kann sich mit unseren Seminaren und Workshops stetig weiterbilden. Und wer 2024 noch weiter gehen möchte, kann mit unseren berufsbegleitenden Weiterbildungen Aufnahmeleitung (IHK) und Filmgeschäftsführung (IHK), die im Frühjahr starten werden, den nächsten Karriereschritt machen. Erfahrene und erfolgreiche Profis begleiten die Teilnehmenden nicht nur als kompetente Dozent*innen, die ihr Wissen theoretisch und praktisch vermitteln, sondern fungieren auch als Ratgebende und Netzwerkerweiternde.

Endlich zum anerkannten Berufsabschluss

2024 wird es nach jahrelangem Engagement der Münchner Filmwerkstatt für eine nachhaltige Fachkräftestrategie in der Film- und TV-Branche voraussichtlich eine Fortbildungsprüfung sowohl für das Berufsbild Aufnahmeleiter*in (IHK) als auch für Filmgeschäftsfüher*in (IHK) geben. Diese Prüfung ermöglicht endlich einen im Deutschen Qualifikationsrahmen (DQR) anerkannten und durchlässigen Berufsabschluss.

Zur erfolgreichen Hinführung auf diese Prüfung veranstaltet die Münchner Filmwerkstatt einen Vorbereitungslehrgang über je 50 Tage, der berufsbegleitend an 25 Wochenenden über zwölf Monate durchgeführt werden wird. Dabei beinhalten der Lehrgang für das Berufsbild Aufnahmeleiter*in (IHK) alle Handlungsfelder und Kompetenzen der Aufnahmeleitung, Motiv-Aufnahmeleitung und Set-Aufnahmeleitung bei Film und TV. Im Bereich Filmgeschäftsfüher*in (IHK) deckt unser Lehrgang sämtliche Handlungsfelder und Kompetenzen der Filmgeschäftsführung ab, darunter Finanzbuchhaltung, Arbeitsrecht und Branchenkenntnisse der Filmproduktion.

Weitere Informationen zum jeweligen Lehrgang sind auf unserer Übersichts-Website unter www.muenchner-filmwerkstatt.de/lehrgaenge zu finden. Wer sich für die Teilnahme an unserem Vorbereitungskurs interessiert, kann sich bereits jetzt per eMail an lehrgaenge@muenchner-filmwerkstatt.de in unsere Interessent*innenliste eintragen lassen und bekommt Bescheid, sobald der konkrete Starttermin feststeht.

Seminarausblick bis Februar 2024

Wer Interesse an unseren Wochenendseminaren hat, findet eine stets aktuelle Übersicht auf unserem Buchungsportal unter www.filmseminare.de/muenchen/termine. Mit unserem Frühbucherrabatt sind Seminare bis 14 Tage vor Veranstaltungstermin zu einem vergünstigten Preis buchbar. Alle Seminare aus unserem Programm können auch zur Firmenweiterbildung, Mitarbeiter*innenmotivation oder als Geschenk für Geschäftspartner*innen, Kund*innen, Freund*innen oder Kinder gebucht werden! Antworten auf häufige Fragen z.B. zu Ort, Uhrzeiten, Unterkunft, Anmeldung, öffentlicher Förderung u.v.a.m. finden sich unter www.filmseminare.de/muenchen/faq – die dort niedergelegten Regelungen sind gleichzeitig auch unsere Vertragsbedingungen.

Eine kleine Vorschau unserer Seminare bis Februar ist hier nachstehend aufgeführt, die meisten davon finden im Hybrid-Modus, d.h. sie können entweder vor Ort oder online besucht werden, statt.

Januar 2024
20.01.2024 Das Geheimnis mitreißender Drehbücher
27.01.2024 Zwei Tage = ein Film

Februar 2024
03.02.2024 Filmfinanzierung in Deutschland
10.02.2024 Film verstehen
12.02.2024 Filmworkshop für Kinder und Jugendliche
17.02.2024 Filmgeschäftsführung
24.02.2024 Arbeits- und Vertragsrecht für Filmschaffende

Last-Minute Geschenk und Weihnachtsgrüße von unserem Dozent*innentreffen!

Einmal im Jahr veranstalten wir ein Treffen, zu dem wir all unsere aktiv Dozierenden zu einem entspannten Essen einladen. Dabei geht es uns darum, sich bei ihnen für ihr Engagement und für die gute Zusammenarbeit zu bedanken, uns untereinander auszutauschen, die Entwicklungen in der Branche zu besprechen und sich zu vernetzen. Es waren wieder viele hochkarätige Expert*innen da und gemeinsam hatten wir einen unbeschwerten Abend, haben viel geredet, gelacht, gegessen und freuen uns nun auf die kommenden gemeinsamen Seminare! Alle Bilder zum Abend können unter Dozent*innentreffen der Münchner Filmwerkstatt 2023 eingesehen werden.

v.l.n.r.: Marc O. Dreher, Daniel Sponsel, Martin Thau, Susanne Quester, Martin Blankemeyer, Patricia Mestanza, Tom Sajdak, Derya Turgut, Marc Parisotto, Lia Ekizoglou, Frank Raki, Philipp Budweg, Lancelot von Naso, Florian Böhm, Roland Zag, Philipp J. Pamer, Christoph Harrer, Patrick Plischke, Matthias Aderhold

Filmwerkstatt-Vorstand Martin Blankemeyer im Gespräch mit Regisseur und Autor Lancelot von Naso
Filmeditorin Patricia Mestanza im Gespräch mit Thorsten Schaumann, Künstlerischer Leiter der Internationalen Hofer Filmtage
v.l.n.r.: Tom Sajdak (Technischer Leiter Mediaschool Bayern), Drehbuchautor Frank Raki im Gespräch mit Autor und Drehbuchberater Roland Zag, Marc O. Dreher (Produzent und Herstellungsleiter)

Last Minute-Geschenk für Filminteressierte

„Irgendwas mit Film machen“ ist ein oft gehörter Satz von Bewerber*innen auf die Frage, warum sie ausgerechnet in diesen Bereich der Medienbranche einsteigen wollen. Um als Berufsanfänger*innen herauszufinden, was das Richtige für die berufliche Zukunft sein kann, haben wir das Seminar Zwei Tage = ein Film entwickelt. Der Workshop ist ein großartiger Zeitraffer, um endlich einmal alle (!) Positionen bei einer Filmproduktion selbst durchlaufen zu können, denn hier darf jede*r alles machen. Die Teilnehmenden arbeiten dabei in rotierenden Funktionen und Aufgaben, das heißt, jede*r kann als Regisseur*in arbeiten, kann mal hinter der Kamera stehen, etc. – ein wunderbarer Einstieg für junge Menschen, die Interesse am Filmemachen haben und so herausfinden können, ob dieser Berufszweig wirklich für sie in Frage kommt – die perfekte last-Minute Geschenkidee! Mit einem Seminargutschein als Geschenk kann man so ganz einfach Anderen eine sinnvolle und nachhaltige Freude machen.

Jetzt buchen, später entscheiden mit der Weihnachtsaktion

Noch bis zum 25. Dezember 2023 gilt: Alle Seminare in 2024, die bis dahin gebucht werden, können in der Zeit bis zum 10. Januar 2024 kostenlos auf ein anderes Seminar aus unserem Programm umgebucht werden. Das heißt, wenn der oder die Beschenkte sich also mehr für ein anderes Seminar interessiert oder zu dem gebuchten Zeitpunkt nicht kann, ist das kein Problem und kann einfach umgebucht werden (im Falle eines Preisunterschiedes muss dieser ausgeglichen werden). Und natürlich kann man nicht nur Anderen so eine Freude machen, sondern sich auch selbst sinnvoll beschenken.

Mit Der Gute Ton findet beispielsweise das erste Seminar in 2024 am 6. und 7. Januar 2024 statt! Die Teilnehmenden lernen von Dozent und Preisträger des Deutschen und des Österreichischen Filmpreises, Marc Parisotto, was einen guten Ton beim Film ausmacht und worauf zu achten ist. Dabei wird mit zahlreichen Beispielen aus verschiedenen Filmen gearbeitet, um so die vielfältigen Wechselwirkungen zwischen Tönen, Bildern, Geschichten und Emotionen zu erkennen. Außerdem werden eine Reihe wichtiger und konkreter Fragen aus der Praxis der Tonaufnahme am Set beantwortet. Im weiteren Verlauf der Weiterbildung wird anhand von praktischen Übungen gelernt, mit Aufnahmegeräten, Angel und drahtlosen Mikrophonen umzugehen. Verschiedene Drehsituationen mit unterschiedlichen Schwierigkeitsgraden werden nachgestellt und praktisch gelöst, die dabei entstandenen Aufnahmen im Anschluß eindigitalisiert und analysiert. Ein Seminar, das für Tonbegeisterte ein absolutes Muss ist! Weitere Infos zu den Inhalten und zur Teilnahme sind unter www.filmseminare.de/der-gute-ton zu finden.

Sparen mit dem Frühbucherrabatt – auch beim Ferienkurs für Kids

In fast allen bayerischen Schulferien veranstalten wir je einen fünftägigen Workshop für interessierte Filmenthusiast*innen zwischen 11 und 15 Jahren. Hier haben die Kinder und Jugendlichen die Möglichkeit, alles auszuprobieren, was sie schon immer an Filmen und am Filmemachen fasziniert. Die Stimmung mit unseren jungen Teilnehmer*innen ist jedes Mal toll und die Ergebnisse beeindruckend und die Ferienkurse haben seit 2021 einen festen Platz in unserem Seminarprogramm! Wichtig zu wissen: Die Workshops sind für alle jungen Filminteressierte geeignet – egal ob mit oder ohne Vorerfahrung, hier bekommt Jede*r die Gelegenheit zu entdecken, zu fragen und selbst zu realisieren. Und für Weihnachten gilt: natürlich kann auch der Kurs Filmworkshop für Kinder und Jugendliche im Rahmen unserer Weihnachtsaktion als Geschenk gebucht werden! Und mit dem Frühbucherrabatt berechnen wir bis 14 Tage vor Ferienkursbeginn für die fünf Tage Workshop inklusive Mittagessen nur 150,- Euro.

Und warum eigentlich nicht auch sich selbst eine Freude machen? Und durch Weiterbildung die eigene berufliche Zukunft so steuern, dass man positiv nach Vorne schauen kann? Wer 2024 eine Veränderung anstebt oder sich beruflich weiterentwickeln will, findet in unserem Programm ganz sicher das passende Seminar, den richtigen Workshop oder Lehrgang.

Eine stets aktuelle Übersicht auf all unsere Seminare ist auf unserem Buchungsportal unter www.filmseminare.de/muenchen/termine zu finden. Antworten auf häufige Fragen z.B. zu Ort, Uhrzeiten, Unterkunft, Anmeldung – u.v.a.m. finden sich unter www.filmseminare.de/muenchen/faq – die dort niedergelegten Regelungen sind gleichzeitig auch unsere Vertragsbedingungen.

Seminarausblick: Ton-Seminar und Intensiv-Filmworkshop im Januar

Der beste Film – ob Kinoproduktion, Fernsehbeitrag oder eigener Kurzfilm – verliert seine Zuschauende sehr schnell, wenn der Ton nicht stimmt. Denn nichts verzeihen die Zussehenden so wenig, wie einen schlechten Ton. Gleich zu Beginn des neuen Jahres zeigt unser Dozent Marc Parisotto, vielfach preisgekrönter Tonmeister, den Teilnehmenden im Seminar DER GUTE TON am 06. und 07. Januar 2024 von Grund auf, wie man die richtige Equipmentauswahl trifft, einen guten O-Ton am Drehort aufnimmt und die Anforderungen der Postproduktion umsetzt. Dabei werden die unterschiedlichsten Produktionsbedingungen berücksichtigt und in das Seminar miteinbezogen. Tag 1 startet mit Beispielen aus bekannten und auch unbekannten Filmen, in denen die vielfältigen Wechselwirkungen zwischen Tönen, Bildern, Geschichten und Emotionen deutlich zu erkennen sind. Behandelt werden auch konkrete Fragen aus der Praxis der Tonaufnahme, wie beispielsweise „Welche Probleme können Drehorte, Wetter, Umweltlärm etc. aufwerfen und wie sehen passende Lösungen aus?“, “ Wie liest man ein Drehbuch in Bezug auf den Ton?“ oder “ Welchen Einfluß hat der O-Ton auf das Endergebnis des fertigen Films?“. Weitere Schwerpunkte des Seminars sind die verschiedenen Etappen der Herstellung der Film-Tonspur, von der O-Tonaufnahme über O-Ton Schnitt, Atmos, Effekte, Musikaufnahme, etc.. Der zweite Tag steht ganz im Sinne des praktischen Arbeitens und stellt verschiedene Drehsituationen mit unterschiedlichen Schwierigkeitsgraden nach, welche die Teilnehmenden dann selbst praktisch lösen. Das Seminar richtet sich an interessierte Filmemacher*innen, die wissen und selbst erfahren wollen, wie sie auch mit einfachen Mitteln eine professionelle Tonqualität erreichen. Anmeldeoptionen und weitere Informationen zum Seminar sind unter
www.filmseminare.de/der-gute-ton zu finden.

Film-Workshop ZWEI TAGE = EIN FILM am 27. und 28. Januar 2024

Ende Januar dann, am Wochenende des 27. und 28., findet in Kooperation mit der LAG Jugend & Film Bayern, dem bayerischen Landesverband des Bundesverband Jugend & Film. das beliebte Seminar „Zwei Tage = ein Film“ mit Filmregisseur Uwe Wrobel statt. Zwei Tage = ein Film – genau das beschreibt das Seminar für Einsteiger und bereits in der Filmbranche arbeitende Interessierte am besten. Dieses Seminar ermöglicht den Teilnehmenden in nur einem Wochenende einen Überblick in den kompletten Prozess einer Filmproduktion. Es werden die Grundlagen von Konzeption über den Dreh bis hin zur Nachbearbeitung behandelt und – am wichtigsten – gemeinsam mit den anderen Teilnehmenden und dem Dozenten selbst durchlebt. Der erste Tag dient der Drehbucherstellung sowie dem Dreh mit professioneller HD-Technik. Der zweite Tag steht ganz im Zeichen der Postproduktion, bei dem die Teilnehmenden Bild- und Tonschnitt kennenlernen und anwenden. Am Ende des Workshop-Wochenendes feiern die Teilnehmenden gemeinsam „Premiere“ ihres eigenen, zusammen gedrehten Films. Der Workshop richtet sich an Alle, die sich Anregungen für eigene Projekte holen möchten, an Filmpädagog*innen, aber auch an Filmschaffende, die andere Arbeitsbereiche als ihre eigenen erkunden wollen. Direkt zur Anmeldung und für weitere Infos geht es unter www.filmseminare.de/filmworkshop.

Wer Interesse an unseren weiteren Wochenendseminaren hat, findet eine aktuelle Übersicht auf unserem Buchungsportal unter www.filmseminare.de/muenchen/termine. Mit unserem Frühbucherrabatt sind Seminare bis 14 Tage vor Veranstaltungstermin zu einem vergünstigten Preis buchbar. Alle Seminare aus unserem Programm können auch zur Firmenweiterbildung, Mitarbeiter*innenmotivation oder als Geschenk für Geschäftspartner*innen, Kund*innen, Freund*innen oder Kinder gebucht werden! Antworten auf häufige Fragen z.B. zu Ort, Uhrzeiten, Unterkunft, Anmeldung, öffentlicher Förderung u.v.a.m. finden sich unter www.filmseminare.de/muenchen/faq – die dort niedergelegten Regelungen sind gleichzeitig auch unsere Vertragsbedingungen.

Seminarvorschau 2024 – Mit der Weihnachtsaktion in das neue Jahr starten!

Mit unserem Seminar ChatGPT für Drebuchautor*innen am 09. und 10. Dezember und dem Kameraworkshop am 16. und 17. Dezember beenden wir die diesjährige Seminarsaison – nicht aber ohne auf die neuen Seminare, die gleich im Januar starten, hinzuweisen:

DER GUTE TON am 06. und 07. Januar 2024

Der Film kann noch so gut sein – ist der Ton schlecht, ist alles für die Katz! Während oft alle Energie bei Dreharbeiten auf die Qualität des Bildes gerichtet wird, verzeiht der Zuschauende nichts so wenig wie einen schlechten Ton. Marc Parisotto, als Tonmeister u.a. ausgezeichnet mit dem Deutschen und dem Österreichischen Filmpreis, zeigt den Teilnehmenden im Rahmen dieses Wochenendes von der Pike auf, wie man die richtige Equipmentauswahl trifft, einen guten O-Ton am Drehort aufnimmt und die Anforderungen der Postproduktion umsetzt. Dabei werden die unterschiedlichsten Bedingungen, von EB- und Low-Budget-Produktionen bis hin zu High-Class Produktionen berücksichtigt
www.filmseminare.de/der-gute-ton

DAS GEHEIMNIS MITREISSENDER DREHBÜCHER am 20. und 21. Januar 2024

An diesem Wochenende werden die Teilnehmenden des Seminars in das Geheimnis mitreißender Drehbücher eingeführt. Dabei dreht sich alles um die beiden Komponenten „Spannung“ und „Konflikt“ – wie man diese beiden Faktoren erreicht, erläutert Dozent Martin Thau anhand vielfältiger Filmbeispiele in Theorie und Praxis. Martin Thau war vor seinem Studium an der Hochschule für Fernsehen und Film München (HFF) Unterhaltungsautor, hat Drehbücher für Film und Fernsehen geschrieben und leitete über 20 Jahre die Studien der Drehbuchwerkstatt München an der HFF.
www.filmseminare.de/spannung-konflikt

ZWEI TAGE = EIN FILM am 27. und 28. Januar 2024

Filmemachen ist ein komplexer Prozess, der sich im Normalfall über Monate und oft auch Jahre hinzieht. Uwe Wrobel, Diplom-Film- und Fernsehregisseur der Hochschule für Fernsehen und Film in München, bietet den Teilnehmenden in diesem Seminar einen grandiosen Zeitraffer, um in nur einem Wochenende alle Stationen einer Filmproduktion selbst zu durchleben. Von der Drehbuchidee bis zur Premiere entsteht ein szenischer Kurzfilm in Gemeinschaftsproduktion. Dabei erfahren und erleben die Teilnehmenden alles, was sie schon immer über Filmemachen wissen wollten, sich aber noch nie selbst zu machen getraut haben.
www.filmseminare.de/filmworkshop

Ferienkurs als Weihnachtsgeschenk

Bereits in den bayerischen Oster-, Pfingst-, Sommer- und Herbstferien 2023 haben wir je einen fünftägigen Workshopfür interessierte Filmenthusiast*innen zwischen 11 und 15 Jahren veranstaltet. Hier hatten die Kinder und Jugendlichen die Möglichkeit, alles auszuprobieren, was sie schon immer an Filmen und am Filmemachen fasziniert hat. Die Stimmung mit unseren jungen Teilnehmer*innen war toll und die Ergebnisse wieder sehr beeindruckend! Wichtig zu wissen: Die Workshops sind für alle jungen Filminteressierte geeignet – egal ob mit oder ohne Vorerfahrung, hier bekommt Jede*r die Gelegenheit zu entdecken, zu fragen und selbst zu realisieren. Und für Weihnachten gilt: natürlich kann auch der Kurs Filmworkshop für Kinder und Jugendliche im Rahmen unserer Weihnachtsaktion als Geschenk gebucht werden!

Schenken mit der Weihnachtsaktion

Alle Seminare für das Jahr 2024, die bis zum 25. Dezember 2023 für jemand anderen gebucht werden, können auch bis zum 10. Januar 2024 kostenlos auf ein anderes Seminar aus unserem Programm umgebucht werden. Wenn der oder die Beschenkte sich also mehr für ein anderes Seminar interessiert oder zu dem gebuchten Zeitpunkt nicht kann, ist das kein Problem und kann einfach ohne Umbuchungskosten geändert werden (im Falle eines Preisunterschiedes muss dieser natürlich ausgeglichen werden). Man kann also nichts falsch machen und einfach drauf los schenken!

Preisvorteil mit Frühbucherrabatt

Bis 14 Tage vor Seminartermin berechnen wir stets unseren Frühbucherpreis – somit sind alle Seminare, Workshops und Ferienkurse in 2024, die bis zum 22. Dezember 2023 gebucht werden, zum ermäßigten Preis erhältlich. Da lohnt es sich in jedem Fall, sich den Kalender anzuschauen und sich Gedanken über’s Schenken zu machen! Und warum eigentlich nicht auch sich selbst eine Freude machen? Und durch Weiterbildung die eigene berufliche Zukunft so zu steuern, dass man positiv nach Vorne schauen kann?

Eine stets aktuelle Übersicht auf all unsere Seminare ist auf unserem Buchungsportal unter www.filmseminare.de/muenchen/termine zu finden. Antworten auf häufige Fragen z.B. zu Ort, Uhrzeiten, Unterkunft, Anmeldung, öffentlicher Förderung u.v.a.m. finden sich unter www.filmseminare.de/muenchen/faq – die dort niedergelegten Regelungen sind gleichzeitig auch unsere Vertragsbedingungen.

Seminarvorschau: Lebendige Filmfiguren, Konfliktmanagement und ChatGPT für Autor*innen

Diese Zeit des Jahres lädt dazu ein, einen Blick in die eigene Zukunft zu werfen und sich weiterzuentwickeln. Mit unserem vielfältigen Seminarangebot aus verschiedenen Branchenbereichen ermöglichen wir eine schnelle und unkomplizierte Investition in persönliches und berufliches Wachstum. Unsere Wochenendseminare, Workshops, die IHK-Vorbereitungskurse sowie die Autor*innenwerkstätten STOFF.lab und DOK.lab richten sich gleichermaßen an erfahrene Profis und engagierte Einsteiger*innen in der Branche. Auch Unternehmen, die ihre Mitarbeitenden fördern und weiterbilden möchten, finden bei uns passende Angebote.

Unser Weiterbildungsangebot ist überwiegend hybrid gestaltet, d.h., dass es dort wo inhaltlich möglich und sinnvoll, es immer die Option gibt, entweder online oder vor Ort teilzunehmen. So ist der Zugang zu den Seminaren nicht mehr vom Wohnort abhängig und Interessierte können sich für eine passende Option entscheiden. In den nächsten Wochen vor dem Jahreswechsel finden noch einige spannende Seminare statt. Hier ein Auszug aus dem gesamten Programm:

LEBENDIGE FILMFIGUREN am 25. und 26. November 2023

In unserem Rechercheseminar „Lebendige Filmfiguren“, das am 25. und 26. November 2023 sowohl online als auch vor Ort besucht werden kann, werden die Teilnehmenden ermutigt, ihre herkömmlichen Ansichten über Charakterentwicklung hinter sich zu lassen. Stattdessen werden sie dazu angeleitet, vielschichtige, einzigartige, vielleicht sogar eigenartige und unkonventionelle Figuren für ihre eigenen Geschichten zu erschaffen. Denn letztendlich kann die Hauptfigur einer Geschichte erst zur wahren Heldin oder zum Helden aufsteigen, wenn sie sich einem starken, glaubwürdigen Antagonisten oder einer Antagonistin gegenüber sieht. Bestsellerautor Dr. med. Pablo Hagemeyer führt an diesem Wochenende in die Welt der Persönlichkeitsstörungen ein und zeigt, wie sie sich für die Entwicklung fiktionaler Stoffe nutzen lässt. Der Facharzt für Psychiatrie und Psychotherapie baut Brücken zwischen Medizin und Filmbranche – für Autor*innen, Produzent*innen, Redakteur*innen und alle, die auf der Suche nach spannenden und glaubwürdigen Filmstoffen sind.
www.filmseminare.de/persoenlichkeitsstoerungen

KOMMUNIKATION & KONFLIKTMANAGEMENT IM FILMISCHEN ALLTAG am 09. und 10. Dezember 2023

Film- und TV-Produktionen erfordern ein erhöhtes Maß an Kommunikation, welches besonders von den Personalverantwortlichen erbracht wird. Durch systemische Aufstellungen von Beispielkonflikten zeigt unser Dozent Marc Oliver Dreher in unserem Seminar „Kommunikation und Konfliktmanagement“ am 09. und 10. Dezember, an welchen Stellen mögliche Kommunikationsschwierigkeiten in der Produktion entstehen können und bringt somit Bewusstsein für mögliche Probleme aber auch Lösungsansätze nahe. Dieses Seminar ist für alle Aspekte der Kommunikation hilfreich und hilft, den Produktionsablauf reibungsloser, teamorientierter und effizienter zu gestalten.
www.filmseminare.de/konfliktmanagement

CHAT-GPT FÜR DREHBUCHAUTOR*INNEN am 09. und 10. Dezember 2023

Die Ambivalenz zwischen Begeisterung und Besorgnis über die rapide Entwicklung Künstlicher Intelligenz (KI) zeigt sich auch bei Autor*innen, Sendern und Produzent*innen. Doch welche Fähigkeiten besitzt KI, wie etwa ChatGPT, tatsächlich? In unserem Seminar „ChatGPT für Drehbuchautor*innen“ am 09. und 10. Dezember 2023 fokussieren wir uns auf die Vorzüge für Drehbuchschreibende. Dozent Martin Thau, der über viele Jahre hinweg die Drehbuchwerkstatt der Hochschule für Film und Fernsehen München (HFF) geleitet hat, leitet die Teilnehmenden in dieser Wochenendweiterbildung dazu an, Künstliche Intelligenz (KI) anhand von ChatGPT gezielt in den Prozess der Drehbucherstellung zu integrieren. Denn für einen produktiven Drehbuchoutput sind die richtigen Anstöße von entscheidender Bedeutung. Diese müssen aus einem dramaturgischen Hintergrund stammen, ein Aspekt, den die derzeitigen KI-Systeme noch nicht ausreichend beherrschen. In der Anfangsphase mag es verlockend sein, sich ausschließlich auf die Vorschläge des Systems zu stützen, doch bald führt dies zu sich wiederholenden Ergebnissen. Im Seminar, das sowohl online als auch vor Ort besucht werden kann, geht es darum, KI weder als ultimative Lösung noch als unmittelbare Bedrohung, sondern als wertvolle Unterstützung im kreativen Prozess zu begreifen. In Kooperation mit den Teilnehmenden werden Drehbuchplots mithilfe von KI analysiert und Bausteine generiert. Hierbei ist es wichtig, die richtige Fragetechnik einzusetzen, um die Antworten der KI gezielt zu nutzen und sie als Bestandteile in die eigene unverwechselbare Geschichte einzubauen.
www.filmseminare.de/stoffentwicklung-mit-kuenstlicher-intelligenz

Wer Interesse an unseren Wochenendseminaren hat, findet eine aktuelle Übersicht auf unserem Buchungsportal unter www.filmseminare.de/muenchen/termine. Mit unserem Frühbucherrabatt sind Seminare bis 14 Tage vor Veranstaltungstermin zu einem vergünstigten Preis buchbar. Alle Seminare aus unserem Programm können auch zur Firmenweiterbildung, Mitarbeiter*innenmotivation oder als Geschenk für Geschäftspartner*innen, Kund*innen, Freund*innen oder Kinder gebucht werden! Antworten auf häufige Fragen z.B. zu Ort, Uhrzeiten, Unterkunft, Anmeldung, öffentlicher Förderung u.v.a.m. finden sich unter www.filmseminare.de/muenchen/faq – die dort niedergelegten Regelungen sind gleichzeitig auch unsere Vertragsbedingungen.

Neu in 2024: berufsbegleitende IHK-Vorbereitungskurse

Qualifizierte Abschlüsse in der Weiterbildung sind in unserer Branche Mangelware! Natürlich gibt es gute Angebote, aber im Vergleich zu den Möglichkeiten in anderen Gewerken, hinken wir auf diesem Gebiet stark hinterher. Die Münchner Filmwerkstatt engagiert sich schon seit Jahren daher für Standards in der Aus- und Weiterbildung, die den Absolvent*innen praxisnahe und qualitativ hochwertige Inhalte vermitteln und so den nächsten Karriereschritt sichern. Denn wir haben eine Branche aus lauter kleinen und kleinsten Unternehmen und die üblichen kurzzeitigen Beschäftigungsverhältnisse „auf Produktionsdauer“ lassen oft betriebliche Aus- und Fortbildungsmaßnahmen wenig ökomisch erscheinen. Und von staatlicher Seite werden zwar erstklassige Ausbildungen an den Filmhochschulen z.B. für Regisseur*innen und Produzent*innen, aber nichts nachhaltiges für bspw. Regieassistent*innen, Aufnahmeleiter*innen oder Filmgeschäftsführer*innen angeboten.

Aktuell bereiten wir für 2024 sowohl einen Vorbereitungslehrgang für die Prüfung Aufnahmeleiter/in (IHK) als auch einen Vorbereitungskurs für die Prüfung zum/ zur Filmgeschäftsführer/in (IHK) vor. Die beiden Weiterbildungslehrgänge werden berufsbegleitend über 25 Wochenenden mit Start Anfang 2024 und einer Dauer von etwa zwölf Monaten, mit Ausnahmen an Ostern und in den Sommerferien, jedes zweite Wochenende stattfinden. Die Lehrgänge umfassen so 400 Stunden und erreichen dadurch auch die Qualifizierung für die Finanzierung durch Meister- bzw Aufstiegs-BAföG. Da die Münchner Filmwerkstatt von der APV-Zertifizierungs GmbH nach der AZAV zertifiziert ist, können Teilnehmende unserer Lehrgänge daher von der Bundesagentur für Arbeit gefördert werden, wenn bei den Teilnehmenden die notwendigen persönlichen Voraussetzungen vorliegen.

Für weitere Informationen zu den Vorbereitungslehrgängen wenden sich Interessierte per Email an info@muenchner-filmwerkstatt.de.

Wer Interesse an unseren Wochenendseminaren hat, findet eine aktuelle Übersicht auf unserem Buchungsportal unter www.filmseminare.de/muenchen/termine. Mit unserem Frühbucherrabatt sind Seminare bis 14 Tage vor Veranstaltungstermin zu einem vergünstigten Preis buchbar. Alle Seminare aus unserem Programm können auch zur Firmenweiterbildung, Mitarbeiter*innenmotivation oder als Geschenk für Geschäftspartner*innen, Kund*innen, Freund*innen oder Kinder gebucht werden! Antworten auf häufige Fragen z.B. zu Ort, Uhrzeiten, Unterkunft, Anmeldung, öffentlicher Förderung u.v.a.m. finden sich unter www.filmseminare.de/muenchen/faq – die dort niedergelegten Regelungen sind gleichzeitig auch unsere Vertragsbedingungen.

Filmhochschul-Bewerbung, Sprechtraining, Filmfestivals & -märkte, Konfliktmanagement – unsere kommenden Seminare

Unterschiedliche Karrierestufen, verschiedene Gewerke – aber immer im Fokus Weiterbildung für jede interessierte Person anzubieten. Das ist das Ziel des Programms der Münchner Filmwerkstatt und auch in den kommenden Wochen ist die Vielfalt unserer Branche in den von uns angebotenen Seminaren abgebildet. Es geht aber nicht nur darum, Workshops, Kurse und Lehrgänge anzubieten – die Qualität muss stimmen. Deshalb sind unsere Dozierenden auch immer Profis auf ihrem Gebiet, die genau wissen, worauf es im täglichen Berufsalltag wirklich ankommt und auf welche Dinge man sich in der Praxis besonders konzentrieren sollte. Eine Auswahl der unterschiedlichen Wochenendseminare ist untenstehend zu finden, eine komplette Übersicht ist auf unserem Buchungsportal unter www.filmseminare.de einzusehen. Und Wer bis 14 Tage vor dem Seminar bucht, erhält zusätzlich noch unseren Frühbucherrrabatt!

FILMHOCHSCHUL-BEWERBUNGSTRAINING am 11. und 12. November 2023

An einer deutschen Filmhochschule angenommen zu werden bedarf neben Talent auch guter Vorbereitung um den mehrmonatigen Prüfungsmarathon erfolgreich zu durchlaufen. Die Teilnehmer*innen sichten an den beiden Seminartagen etliche angenommene und abgelehnte Bewerbungsfilme, sprechen über die filmische Selbstdarstellung, bearbeiten mehrere Beispiele von Motivationsschreiben sowie praktische Übungen aus den Prüfungen. Mithilfe dieses intensiven Vorbereitungskurses hat Dozentin Daniela Parr schon vielen Teilnehmenden den Traum eines Filmhochschulstudiums ermöglichen können.
www.filmseminare.de/filmhochschul-bewerbungstraining

SPRECHTRAINING am 18. und 25. November 2023

Um vor einer größeren Zuhörerschaft oder beruflich sprechen zu können, etwa für Audio- oder Videobeiträge, sollte man mehr als nur „gut reden können“. Die richtige Betonung für die wichtigen Wörter finden, die Sprache in angebrachtem Tempo und interessant für die Hörerschaft gestalten, und dabei vom Inhalt nicht durch den eigenen Dialekt ablenken, kann so schnell zur Herausforderung werden. Aber auch die alltäglichen Situationen wie beispielsweise ein Bewerbungsgespräch können mit Hilfe der richtigen Sprechtechnik Souveränität generieren und zum Erfolg führen. Dozent Elmar Bartel war über 30 Jahre lang als Sprecher z.B. für „ZDF heute“, HR, SWR tätig und ist Autor u.a. des Buches: „Einfach besser sprechen. So gelingt ein starker Auftritt“. In diesem Online-Seminar vermittelt er den Teilnehmenden, wie sie im richtigen Augenblick auf die professionelle Sprache zurückgreifen können, um sich mit der richtigen Ausdrucksweise perfekt zu präsentieren oder im Medienbereich ihr Berufsfeld durch Sprecher*innen-Fähigkeiten zu erweitern.
www.filmseminare.de/sprechtraining

FILMFESTIVALS & -MÄRKTE RICHTIG NUTZEN am 02. und 03. Dezember 2023

Die Filmfestivalsaison steht bevor, doch welchen Nutzen haben Filmfestivals und Filmmärkte eigentlich, abgesehen von der Präsentation vor Publikum und Prämierung durch eine Jury? Neben den außen- und medienwirksamen Veranstaltungen wie dem Roten Teppich und den glanzvollen Preisverleihungen wirken Filmfestivals und -märkte vor allem im Businessbereich: Denn auf den Plattformen werden wichtige Kontakte geknüpft, Netzwerke gepflegt, Rechte verkauft und Filme in den Vertrieb gebracht. Um die Festival- und Filmmarktsaison optimal für das eigene Projekt einsetzen zu können, haben wir nun relativ neu in unserem Programm das Seminar mit Dozent Thorsten Schaumann, der seit 2017 Künstlerischer Leiter der Internationalen Hofer Filmtage ist.
www.filmseminare.de/filmfestivals-maerkte

KOMMUNIKATION & KONFLIKTMANAGEMENT IM FILMISCHEN ALLTAG am 09. und 10. Dezember 2023

Film- und TV-Produktionen erfordern ein erhöhtes Maß an Kommunikation, welches besonders von den Personalverantwortlichen erbracht wird. Durch systemische Aufstellungen von Beispielkonflikten zeigt unser Dozent Marc Oliver Dreher, an welchen Stellen mögliche Kommunikationsschwierigkeiten in der Produktion entstehen können und bringt somit Bewusstsein für mögliche Probleme aber auch Lösungsansätze nahe. Dieses Seminar ist für alle Aspekte der Kommunikation hilfreich und hilft, den Produktionsablauf reibungsloser, teamorientierter und effizienter zu gestalten.
www.filmseminare.de/konfliktmanagement

All unsere Seminare aus unserem Programm können auch zur Firmenweiterbildung, Mitarbeitermotivation oder als Geschenk für Geschäftspartner*innen, Kund*innen, Freund*innen oder Kinder gebucht werden!
Antworten auf häufige Fragen z.B. zu Ort, Uhrzeiten, Unterkunft, Anmeldung, öffentlicher Förderung u.v.a.m. finden sich unter www.filmseminare.de/muenchen/faq – die dort niedergelegten Regelungen sind gleichzeitig auch unsere Vertragsbedingungen.

Die richtige Technik macht den Unterschied: Mit uns Drehbuch- und Comedyhandwerk lernen!

Wenn es um das Schreiben von Drehbüchern geht, sind die richtigen Techniken ebenso entscheidend wie Kreativität. In unserem Hybrid-Seminar „Drehbuchhandwerk“ am 18. und 19. November vermitteln die Dozenten Frank Raki und Christoph von Zastrow Grundlagenwissen für angehende Drehbuchautor*innen und frischen gleichzeitig die Fähigkeiten fortgeschrittener Autor*innen, Lektor*innen, Produzent*innen und anderer Filmschaffender auf. Dieses intensive Seminar behandelt die Grundlagen des filmischen Erzählens, das Drehbuchformat sowie die wichtigsten Werkzeuge: Konfliktdramaturgie, die Drei-Akt-Struktur, die Heldenreise und Archetypen, horizontales und vertikales Erzählen, Spannungsaufbau, Szenenentwicklung, Charakterentwicklung und Dialogführung. Das Programm wird durch umfassende Informationen zum Berufsfeld „Drehbuchautor*in“, zum Verkauf von Filmstoffen und zu Präsentationsformen vom Pitch über das Exposé bis zum Treatment erweitert. Filmbeispiele und praktische Übungen runden das Seminar ab. Alles zur Anmeldung und weitere Informationen zum Seminar auf unserer Buchungswebsite: www.filmseminare.de/drehbuchhandwerk.

Die inzwischen fünfte Staffel von „LOL – Last One Laughing“ auf dem Streaminganbieter Amazon Prime ist für Ostern 2024 angekündigt, was erneut zeigt, dass das Publikum nach Unterhaltung und Lachen sucht. Doch das Erzeugen von Komik ist oft schwieriger, als es auf den ersten Blick erscheint. Die Grenze zwischen gelungener Comedy und vorhersehbarem Fremdschämen ist schmal. Comedy wird deshalb oft als eine der anspruchsvollsten Formen der Unterhaltung betrachtet. Doch keine Sorge, Comedy kann erlernt werden, und zwar mithilfe der richtigen Techniken.

Unser Dozent Dirk Stiller bietet im Hybrid-Seminar „Comedy“ am Wochenende vom 02. und 03. Dezember praxisnahe Techniken an, die das Publikum zum Lachen bringen. Teilnehmende erhalten Einblicke in verschiedene Formen der Comedy in Film, TV, Radio und auf der Bühne. Kreatives Denken wird mithilfe spezieller Techniken angeregt, um auch dann witzig zu sein, wenn das vermeintliche „Talent“ versagt. Der Kurs beinhaltet Übungen und Methoden, um humorvoll und pointiert schreiben zu können. Dieser Workshop kann obline oder vor Ort besucht werden und richtet sich sowohl an Anfänger*innen als auch an erfahrene Comedians, Kabarettist*innen und Komiker*innen. Weitere Informationen zum Seminar sind über unser Buchungsportal unter www.filmseminare.de/comedy abrufbar.

Selbstverständlich bieten wir auch eine breite Palette an Weiterbildungen für andere Berufsfelder in der Film- und Medienbranche an. Eine Übersicht auf all unsere Seminare ist unter www.filmseminare.de/muenchen/termine zu finden.

ACHTUNG: Mit unserem Frühbucherrabatt kannst du Seminare bis zu 14 Tage vor dem Veranstaltungstermin zu einem vergünstigten Preis buchen. Unsere Seminare eignen sich auch hervorragend für Firmenweiterbildungen, zur Motivation von Mitarbeitenden oder als Geschenk für Geschäftspartner*innen, Kund*innen, Freund*innen oder Kinder! Antworten auf häufig gestellte Fragen, wie etwa zu Veranstaltungsorten, Uhrzeiten, Unterkunft, Anmeldung, öffentlicher Förderung und vielem mehr, findest du auf unserer FAQ-Seite: www.filmseminare.de/muenchen/faq. Die auf dieser Seite aufgeführten Regelungen gelten auch als unsere Vertragsbedingungen.