Stunts, Kreatives Produzieren, Geldquellen für Drehbuchautoren u.v.a.m. – unser neues Seminarprogramm!

In wenigen Wochen startet das neue „Schuljahr“ in der Filmwerkstatt und neben vielen Klassikern haben wir auch einige Seminare neu und wieder im Programm – von Stunts über Geldquellen für Drehbuchautoren, Filme drehen mit Kindern und Jugendlichen oder Drehbuchaufstellung ist für alle Filmemacher und diejenigen, die es werden wollen, etwas im Angebot. Eine lange Liste mit Seminaren (die sich immer auch als Geschenk eignen) bis weit ins nächste Jahr findet Ihr unter www.filmseminare.de /muenchen/termine, wo sie kontinuierlich erweitert wird. Und das sind unsere Seminare bis Jahresende:

Weiterlesen

Lehrgänge für angehende Fiction-Producer, Produktionsleiter und Regieassistenten – Start Januar 2018!

Die Münchner Filmwerkstatt bereitet zur Zeit den Start der nächsten Vorbereitungslehrgänge zu IHK-Prüfungen in Medienberufen vor. Neben den erfolgreich durchgeführten Lehrgängen für Produktionsleiter und Fiction-Producer wird nun auch wieder der Vorbereitungskurs für die IHK-Prüfung für Regieassistenten angeboten. Alle drei Lehrgänge umfassen jeweils 52 Unterrichtstage, die an 26 Wochenenden über einen Zeitraum von ca. zwölf Monaten abgehalten werden.

Die Lehrgänge richten sich an alle interessierten Film- und Fernsehschaffenden, die eine Fortbildung mit tagesaktuellen Inhalten anstreben und zusätzliche Qualifikationen und berufliche Perspektiven erlangen möchten.

Wie stets bei der Münchner Filmwerkstatt unterrichten in der Branche aktive Dozenten, was eine hohe Praxisrelevanz der Lehrinhalte garantiert. Diese orientieren sich an den einschlägigen Rahmenstoffplänen der Industrie- und Handelskammer. Die Kurse enden rechtzeitig vor den entsprechenden Fortbildungsprüfungen der IHK Köln. Mit der erfolgreichen Teilnahme an dieser Prüfung, die die Kursteilnehmer auf Wunsch ablegen können, erlangen sie einen offiziell anerkannten Berufsabschluss in der Wertigkeit eines Meistertitels.

Die Lehrgänge im Einzelnen:

FICTION-PRODUCER/IN (IHK)

Fiction-Producer haben sich in der Film- und TV-Branche etabliert. Sie gestalten eigenständig und eigenverantwortlich alle Prozesse der Herstellung einer Film- oder Fernsehproduktion von der dramaturgischen Entwicklung und Planung über die Finanzierung bis zur Umsetzung.

Wesentliche Inhalte unseres Lehrgangs sind die Einordnung des Berufsbildes in Abgrenzung zum Produzenten, Projektakquise, Stoffentwicklung, Packaging und Finanzierung, die Zusammenarbeit mit den einzelnen Departments einer Produktion sowie der Verwertungsprozess aus Sicht des Producers, jeweils betrachtet im Spannungsfeld zwischen Kreativität und Rentabilität.

Konkret wird jede/r Teilnehmer/in im Laufe des Lehrgangs unter professioneller Anleitung ein eigenes Projekt entwickeln, das auch vor Sendern und Produktionsfirmen vorgestellt werden kann. Dramaturgische und formatbezogene Aspekte zählen dabei genauso zum Kursinhalt wie organisatorische und kalkulatorische Themen.

Weitere Informationen zu unserem Vorbereitungslehrgang für die IHK-Fortbildungsprüfung „Fiction-Producer/in“ sowie ein Link zum entsprechenden Rahmenstoffplan finden sich unter www.muenchner-filmwerkstatt.de/lehrgaenge/fiction-producer.

PRODUKTIONSLEITER/IN (IHK)

Der Produktionsleiter in Film und Fernsehen ist für die Planung, Durchführung und Kontrolle der Dreharbeiten zuständig. Hier trifft er im Auftrag des Producers bzw. Produzenten alle kostenrelevanten Entscheidungen mit dem Ziel, beste künstlerische Ergebnisse unter Einhaltung ökonomischer Grenzen zu ermöglichen.

Unsere Kurswochenenden vermitteln das komplette Fachwissen zur Produktionsleitung mit einem hohen Praxisanteil. Die Teilnehmer werden während des Kurses z.B. unter Anleitung aktuelle Drehbücher kalkulieren und die Kalkulationsbesprechung mit einem TV-Sender einüben. Spartenübergreifend wird das grundsätzliche Handwerkszeug der Produktionsleitung in Bezug auf kaufmännische, organisatorische und rechtliche Inhalte erlernt. Dabei werden die spezifischen Anforderungen an die Produktionsleitung in konkreten Formaten, wie Fiction, Entertainment und Werbung berücksichtigt.

Ausführliche Informationen zu unserem Vorbereitungslehrgang für die IHK-Fortbildungsprüfung „Produktionsleiter/in“ sowie ein Link zum entsprechenden Rahmenstoffplan finden sich unter www.muenchner-filmwerkstatt.de/lehrgaenge/produktionsleiter.

REGIEASSISTENT/IN (IHK)

Regieassistenten übernehmen bei fiktionalen Produktionen für Film und Fernsehen die organisatorische Umsetzung der Regieentscheidungen und haben dadurch größten Einfluß auf die Ausführung der gestalterischen Konzeption und somit auf das Gesamtergebnis.

Unser Lehrgang vermittelt zunächst die Grundlagen der Produktion, ausgehend von Film- und Fernsehgeschichte über Dramaturgie bis hin zu aktuellen Möglichkeiten und Workflows der Postproduktion. Vertieft werden alle Aspekte der Vorbereitung und Durchführung von Dreharbeiten behandelt. Dabei werden nicht nur grundlegende Themen wie Drehbuchbearbeitung oder Drehplanerstellung erläutert, sondern vor allem konkretes Detailwissen zu allen spezifischen Aufgaben von Regieassistenten vermittelt. Last but not least wird auf die Unterschiede zur Tätigkeit als „First Assistant Director“ (1st AD) eingegangen. Abgerundet wird der Lehrgang durch Exkurse zu Themen wie Kommunikation, Personalführung und Inszenierung.

Ausführliche Informationen zu unserem Vorbereitungslehrgang für die IHK-Fortbildungsprüfung „Regieassistent/in“ sowie ein Link zum entsprechenden Rahmenstoffplan finden sich unter www.muenchner-filmwerkstatt.de/lehrgaenge/regieassistent.

Für Schnellentschlossene: Jetzt noch mit unserer Sommeraktion Seminare zum alten Preis sichern!

Wie bereits seit Längerem angekündigt, werden wir zum neuen Schuljahr die Preise für unsere Seminare nach einigen Jahren erstmals wieder anheben. Seit 2012 kostet das „normale“ Wochenende bei uns 240 Euro, mit Frühbucherrabatt ermäßigt 190 Euro. Da in dieser Zeit die Kosten wie z.B. für Raum und Personal natürlich gestiegen sind, kommen nun auch wir nicht umhin, unsere Preise anzupassen. Zukünftig werden unsere „normalen“ Seminare 270 Euro kosten, mit Frühbucherrabatt ermäßigt 220 Euro. Dies gilt für alle Anmeldungen, bei denen der Teilnehmerbeitrag am 12. September 2017 oder danach bei uns eingeht. Das bedeutet wiederum auch, dass jetzt noch für kurze Zeit die Chance besteht, sich die Teilnahme an den Seminaren zum alten Preis zu sichern!

Weiterlesen

Nur noch für kurze Zeit: Jetzt mit unserer Sommeraktion Seminare zum alten Preis sichern!

Im Herbst kehrt unser Seminarprogramm aus der Sommerpause zurück – mit einer langen und abwechslungsreichen Liste voller Seminare und Workshops für Filmemacher und alle, die es werden wollen! Alle Schnellentschlossenen, die sich jetzt bereits für unsere Seminare im neuen (Schul)-Jahr anmelden und bis spätestens 11. September (dem letzten Tag der bayrischen Sommerferien) den Teilnehmerbeitrag auch schon bezahlt haben, profitieren dabei von unserer Sommeraktion und sichern sich die Teilnahme noch zum alten Preis, bevor die Beträge nach vielen Jahren den gestiegenen Ausgaben entsprechend etwas angehoben werden.

Weiterlesen

Und Action! Stunts, DSLR-Kamera, Dokumentarfilmproduktion, Lichtsetzen und mehr – unsere Seminare und Workshops im Herbst

Nach unserer Sommerpause starten wir im Herbst gleich richtig durch – mit Seminaren und Workshops für alle, die beim Filmemachen gerne selbst Hand anlegen und zugreifen! Und wer sich für die Seminare anmeldet und bis 11. September 2017 (dem letzten Tag der Sommerferien) den Teilnehmerbeitrag auch schon bezahlt hat, der sichert sich die Teilnahme noch zum alten Preis – bevor wir nach fünf langen Jahren ab 12. September die Preise etwas anheben müssen. Also gleich die Chance nutzen und anmelden! Und das sind unsere Workshops und Seminare im Herbst:

Weiterlesen

Jetzt unsere Sommeraktion nutzen und Seminare und Workshops 2017/18 zum alten Preis sichern!

Der Sommer neigt sich langsam dem Ende entgegen, unsere Sommeraktion geht aber weiter: Wer sich jetzt für eines unserer bereits geplanten Seminare aus dem kommenden Schuljahr anmeldet und bis spätestens 11. September 2017 (dem letzten Tag der bayerischen Sommerferien) den Teilnehmerbeitrag auch schon bezahlt, bekommt die kommenden Seminare noch zum alten Preis, bevor wir sie nach fünf langen Jahren preislich den gestiegenen Raum- und Personalkosten angleichen.

Weiterlesen

Erfolgreicher Abschluss des Lehrgangs „Cutter/in Film und TV“ – Jetzt für die nächste Ausgabe ab Februar 2018 bewerben!

Zum ersten Mal fand in München unser Lehrgang „Cutter/in Film und TV“ statt, der nun erfolgreich zu Ende gegangen ist. In 70 Unterrichtstagen, verteilt auf 14 Wochen, wurden Inhalte rund um Technik, Dramaturgie und Gestaltung vermittelt. Tools wie bspw. Avid Media Composer, Adobe Premiere CC, DaVinci Resolve, Adobe Audition u.v.m. wurden vorgestellt und trainiert. Diskutiert und veranschaulicht wurden die Inhalte außerdem an Genres wie Spielfilm, Dokumentarfilm, Imagefilm und den gängigsten TV-Formaten. An dieser Stelle wollen wir uns ganz herzlich bei allen DozentInnen, TutorInnen, TeilnehmerInnen, technischen SupportmitarbeiterInnen und allen Dienstleistern für die tolle Zusammenarbeit bedanken! Danke für Eure Unterstützung, Euren Einsatz und Euer Feedback!

Weiterlesen

Jetzt unsere Seminare 2017/18 noch zum alten Preis sichern!

Fünf Jahre liegt die letzte Preiserhöhung für die Seminare und Workshops der Münchner Filmwerkstatt zurück – seit dem Sommer 2012 kostet das „normale“ Wochenende bei uns 240 Euro, mit Frühbucherrabatt ermäßigt 190 Euro. Vieles ist in dieser Zeit teurer geworden, u.a. auch unsere Raum- und Personalkosten, und daher kommen nun auch wir nicht umhin, nach den Sommerferien unsere Preise anzupassen. Zukünftig werden unsere „normalen“ Seminare 270 Euro kosten, mit Frühbucherrabatt ermäßigt 220 Euro.

Ein spezielles Angebot für alle Leserinnen und Leser dieses Newsletter steckt allerdings in den drei kleinen Worten „nach den Sommerferien“. Denn wer sich bis dahin noch schnell für eines der bereits geplanten Seminare aus dem kommenden Schuljahr anmeldet und bis spätestens 11. September 2017 (dem letzten Tag der Sommerferien) den Teilnehmerbeitrag auch schon bezahlt bekommt die kommenden Seminare noch zum alten Preis. Für alle Anmeldungen, bei denen der Teilnehmerbeitrag am 12. September 2017 oder danach bei uns eingeht gelten dann die neuen Preise.

Hier daher eine knappe Übersicht aller derzeit bereits geplanten Termine für das Schuljahr 2017/18, für die man sich jetzt schon anmelden kann (die Liste findet sich auch online unter www.filmseminare.de/muenchen/termine, wo sie laufend aktualisiert und erweitert wird):

September 2017
9./10.09.2017 Comedy

Oktober 2017
14./15.10.2017 DSLR-Workshop
21./22.10.2017 Stunts selber machen (NEU!)
28./29.10.2017 Dokumentarfilmproduktion

November 2017
4./5.11.2017 Lichtgestaltung für Film- und Videoprojekte
11./12.11.2017 Drehbuchhandwerk
18./19.11.2017 Kreatives Produzieren
25./26.11.2017 Filmschnitt und Montage

Dezember 2017
9./10.12.2017 Geldquellen für Drehbuchautoren (NEU!)
9./10.12.2017 Grundlagen der Bildgestaltung
9./10.12.2017 Nonfiktionales Storytelling
16./17.12.2017 Filmhochschul-Bewerbungstraining

Januar 2018
13./14.1.2018 Das Geheimnis mitreißender Drehbücher
20./21.1.2018 Der Gute Ton
27./28.1.2018 Bairisch für Schauspieler

Februar 2018
3./4.2.2018 Film verstehen
3./4.2.2018 Filmgeschäftsführung
10./11.2.2018 Einführung in die Lichtbestimmung
10./11.2.2018 Filmverleih selber machen
17./18.2.2018 Kurzfilm von A bis Z

März 2018
3./4.3.2018 Schauspielführung
10./11.3.2018 Hands on DCP
17./18.3.2018 Filme machen ohne Geld
17./18.3.2018 Visual Effects (VFX)
24./25.3.2018 Arbeits- und Vertragsrecht für Filmschaffende
24./25.3.2018 Systemische Dramaturgie mit ‚the human factor‘

April 2018
14./15.4.2018 Storyboard zeichnen
14./15.4.2018 Urheber- und Persönlichkeitsrecht
21./22.4.2018 Rechercheseminar „Spannende Figuren“
28.4.-1.5.2018 Continuity und Script

Diese und alle anderen Seminare aus unserem Programm können Sie übrigens nicht nur selbst besuchen, sondern auch zur Mitarbeitermotivation oder als Geschenk einsetzen: schenken Sie sich, Ihren Geschäftspartnern, Mitarbeitern, Kunden, Freunden oder Kindern doch einfach eine Seminarteilnahme! Antworten auf häufige Fragen z.B. zu Ort, Uhrzeiten, Unterkunft, Anmeldung, öffentlicher Förderung z.B. mit den Prämiengutscheinen der Bildungsprämie (durch die bei Vorliegen der Voraussetzungen 50 Prozent des Teilnehmerbeitrags übernommen werden) u.v.a.m. finden sich unter www.filmseminare.de/muenchen/faq – die dort niedergelegten Regelungen sind gleichzeitig auch unsere Vertragsbedingungen. Eine vollständige, laufend aktualisierte Übersicht des breiten Programms nicht nur in München, sondern auch unseres Partners in Berlin-Babelsberg findet sich unter www.filmseminare.de.

Wir freuen uns, Sie/Euch bei diesen oder anderen Seminaren aus unserem reichhaltigen Weiterbildungsprogramm für Filmschaffende begrüßen zu dürfen!

Drehbuchlektorat, Fernsehkrimis schreiben, Produktionsleitung und mehr – unsere Seminarhighlights im Juli!

Bevor die Filmwerkstatt im August eine kurze Seminarsommerpause einlegt, haben wir im Juli noch einige Highlights im Programm, die Eure Kreativität und Produktivität beflügeln und Euch mit neuem Input und geballtem Wissen den Sommer veredeln werden. Überzeugt Euch selbst!

Weiterlesen

Werkstätten für Drehbuchautoren und Dokumentarfilmer – Anmeldung nur noch bis 4. Juli!

„Ich bin tief beeindruckt von diesem sehr außergewöhnlichen Kurs, in dem nicht nur eine Fülle an Themen vermittelt wurde, sondern der Leiter auch den Umgang mit der Branche weitergegeben hat. Ich habe meinen Horizont wesentlich erweitert, was die dramaturgischen Herangehensweisen an verschiedene Stoffe angeht, und mein eigenes Projekt hätte ich sonst nie so weit entwickeln können. Ich habe viel geschwitzt, aber es war hochinspirierend!“ – Jennifer Dietz (DOK.lab 2016/17)

„Das großartige am STOFF.lab ist, dass man in regelmäßigen Abständen mit kreativen Experten eine Idee weiterentwickelt und so auch die Schwierigkeiten des Schreibens zu umschiffen lernt. Die super Atmosphäre und das kollegiale Umfeld in der Filmwerkstatt machen die Kurswochenenden zu etwas Besonderem. Vor allem aber die Abschlussveranstaltung bietet für alle Autoren eine Plattform, durch die Produzenten in ungezwungener Atmosphäre auf die Projekte aufmerksam gemacht wurden und so abschließend auch noch die vermarktung des stoffes unterstützt wurde!“ – Lia Neumair (STOFF.lab 2016/17)

Seit vielen Jahren vermittelt die Münchner Filmwerkstatt Filmschaffenden und allen, die es werden wollen, das dazu erforderliche Fachwissen in Form von Wochenendseminaren und Lehrgängen. Drehbuchautoren und Dokumentarfilmer gehören dabei zu den wichtigsten Zielgruppen. Um abseits unserer Wochenendseminare auch die Möglichkeit zu bieten, an konkreten Projekten ausführlich arbeiten zu können, haben wir die Autorenwerkstätten STOFF.lab und DOK.lab entwickelt, in denen angehende Drehbuchautoren bzw. Dokumentarfilmer, wie auch solche mit ersten Erfahrungen, über Monate ein Herzensprojekt vorantreiben und auf die nächste Stufe heben können.

Zwischen Juli 2017 und April 2018 treffen sich die Teilnehmer unter professioneller Anleitung an sechs Wochenenden, um ihre Projekte ausführlich zu besprechen. Gemeinsam finden sie individuelle Lösungen und Antworten für Fragen, die im jeweiligen Projektstadium auftauchen. Der intensive Austausch untereinander ermöglicht ein hohes Maß an gegenseitiger Inspiration. So entwickeln sie nicht nur ihr eigenes Projekt weiter, sondern profitieren gleichzeitig vom Fortschritt der anderen und erweitern ihren Erfahrungshorizont über ihr eigenes Projekt hinaus. Die jeweiligen Wochenenden werden durch unterschiedliche Gäste aus der Filmbranche wie Produzenten, Filmförderer, Redakteure, Festivalmacher oder Filmverleiher ergänzt, die den Teilnehmern zusätzlich Einblick in ihre jeweiligen Arbeitsbereiche gewähren. Am Ende des zehnmonatigen Arbeitsprozesses steht eine Abschlusspräsentation im Rahmen eines Branchenevents, bei der die weiterentwickelten Projekte der Fachöffentlichkeit vorgestellt werden.

Studienleiterin des DOK.lab, der Autorenwerkstatt für Dokumentarfilm-Projekte, ist die Münchner Produzentin Nicole Leykauf, die seit über 20 Jahren mit ihrer eigenen Firma erfolgreich so unterschiedliche Dokumentarfilme wie „Wild Plants“ von Nicolas Humbert oder „Die Hälfte der Stadt“ von Pawel Siczek produziert. www.leykauf-film.de

Studienleiter des STOFF.lab, der Autorenwerkstatt für fiktionale Drehbücher, ist der Drehbuchautor und Script Doctor Frank Raki. Zu seinen Werken als Autor gehört der erfolgreiche Eventfilm „Das Inferno – Flammen über Berlin“ und das preisgekrönte Transmedia-Konzept „Vier Affen“. www.frank-raki.de

Für die bevorstehenden Werkstätten STOFF.lab 2017/18 und DOK.lab 2017/18 kann man sich nur noch bis Anfang Juli bewerben – Anmeldeschluss ist Dienstag der 4. Juli 2017. Die Ausschreibungen für diese Werkstätten sind bereits seit einigen Monaten veröffentlicht – dieser Newsletter dient in erster Linie dazu, nochmal an den Termin zur Abgabe zu erinnern. Wer nun allerdings erst jetzt davon erfährt, gerne noch teilnehmen möchte und befürchtet, die benötigten Unterlagen bis zum Anmeldeschluss nicht mehr zusammen zu bekommen, der möge einfach (vor dem Anmeldeschluss!) Kontakt mit uns aufnehmen – wir finden dann schon eine Lösung :-)
Viele weitere Informationen zur Methodik, zur Anmeldung und auch die konkreten Termine finden sich unter www.dok-lab.de und www.stoff-lab.de.